Semesterstart im HÖ(HE)RSAAL

NEUES von RADIO NIRWANA (46)

Ulmer Hö(he)rsaal„Die Ulmer Universität reklamiert im deutschlandweiten Vergleich ja gerne einen Spitzenplatz für sich. Gibt es dafür irgendeine konkrete Berechtigung?“

Die gibt es in der Tat: Rein topografisch ist die Ulmer Universität definitiv die höchstgelegene in der ganzen Bundesrepublik.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Zukunftsstadt Ulm?

NEUES von RADIO NIRWANA (45)

Zukunft statt Ulm

Ist es wahr, dass Ulm sich jetzt ganz neu als ‚Zukunftsstadt‘ positionieren will, und das unter Einbeziehung des Ideenkapitals der Ulmer Bürgerschaft?“

In der Tat gibt es aktuell eine derartige Kampagne, die erfahrungsgemäß jedoch eher das Wirtschafts- und Geldkapital sowie die Interessen der ortsansässigen Unternehmen und Entscheider berücksichtigen wird, sobald es um konkrete Umsetzungen geht. Insofern dürfte hinsichtlich der Zukunftsvisionen eine geringfügige Verschiebung der Schwerpunkte erwartbar sein.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fasten auf Schwäbisch

NEUES von RADIO NIRWANA (29)

Nassschnecke

„Was hat es eigentlich mit der sogenannten ‚Schwäbischen Auster‘ auf sich – ist die irgendwie mit der ‚Prärieauster‘ verwandt?“

Nein, wieder einmal handelt es sich um den viel gerühmten Erfindungsreichtum, mit dem die Schwaben die Welt beglücken. Um die Fastenzeit trotz Fleischverzicht nicht gar zu entbehrungsreich zu gestalten, kam die ‚Schwäbische Auster‘ nicht nur hierzulande auf den Teller, sondern mauserte sich in den letzten beiden Jahrhunderten sogar zum kulinarischen Exportschlager der Schwäbischen Alb. Kurz und gut, es geht um die ‚Helix pomatia‘, besser bekannt als Weinbergschnecke. So etwas wie die Sparversion der ‚echten‘ Auster, und demnach eine typisch schwäbische Spezialität. Übrigens in keiner Weise verwandt, verschwistert oder verbandelt mit der ‚Prärieauster‘, bei der es sich um einen berüchtigten Nüchternmacher (Hangover-Killer-Mixdrink) nach amerikanischer Rezeptur handelt – also eher um das Gegenteil maßvoller oder gar pietistisch geprägter Lebensart.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volle Pulle

NEUES von RADIO NIRWANA (28)

Fahrt zur Hölle

„Wenn man sich den Jahresverlauf in und um Ulm so anschaut, fällt auf, dass sich ein Event, Großereignis, Festvergnügen und Jubiläum oder auch ‚Feschtle‘ ans andere reiht. Wie geht das mit ‚Schaffe, spare, Häusle baue‘ zusammen?“

Ja, was glauben denn Sie? Meinen Sie etwa, wir vergnügen uns hier zum Spaß? Das macht doch schließlich auch jede Menge Arbeit!“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Halbe-Halbe

NEUES von RADIO NIRWANA (27)

Heartattack

„Wie man liest, hat man sogar im braven Schwabenländle mit steigenden Scheidungsraten zu kämpfen. Woran mag es liegen, dass der geheiligte Bund der Ehe nicht mehr so sehr mit Haltbarkeit gesegnet ist?“

Wie man weiß, sind die Schwaben ein sparsames Völkchen. Und wenn man sich schon mit der Hälfte zufrieden geben muss, sollte es zumindest die bessere Hälfte sein.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AUA!

NEUES von RADIO NIRWANA (26)

AUA123

„Ich war immer so stolz auf mein Kennzeichen UL-M und dachte, wir Ulmer wären die einzigen in Deutschland, die ihren dreibuchstabigen Städtenamen auf dem Kfz.-Kennzeichen führen können. Bis mich gestern ein Auto aus Hof rammte.“

Auch wenn es schmerzt: Das Spitzenprivileg mit dem Kfz.-Kennzeichen müssen sich die Ulmer Kraftfahrer mit denen aus HO-F und AU-E teilen.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pariser Nächte

NEUES von RADIO NIRWANA (25)

Pariser-Leben

‚Pariser Leben‘ war gerade auf einem Plakat in Ulm zu lesen. Wo findet denn in der hiesigen Region das wahre Nachtleben statt?“

Vielleicht versuchen Sie’s einmal im „Französischen Dorf“ in der Friedrichsau? Dort kann man den Zauber heißer Pariser Nächte bis um 24.00 Uhr lebensnah ausreizen. Auch sollen hinter den Kulissen gelegentlich echte Pariser zu finden sein. Vive la France!“